© 2019 www.tt-tsvkoenigsbrunn.de

Auf Facebook teilen

Datenschutzerklärung

Impressum

Leidenschaft. Spaß. Gemeinschaft.
Home News und Termine Über uns Mannschaften Turniere Veranstaltungen Training Sponsoren Kontakt
Archiv

24. Juni 2019

Am 22. Juni richtete die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn ihr traditionelles großes Sommerturnier, die Königsbrunner Stadtmeisterschaften, aus. Die mittlerweile schon 32. Auflage des Wettkampfs wurde dabei zum zweiten Mal als „Edeka-Toth-Cup“ gespielt. Der gleichnamige königsbrunner Lebensmittelmarkt war Sponsor des Turniers.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Petro Bannout und Grußworten vom Schirmherrn der Veranstaltung, dem 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn Franz Feigl, gingen gut 70 Sportlerinnen und Sportler an die Tische, um sich in zwei Leistungsklassen zu messen. Gespielt wurde im Modus des King´s-Cup, der eigenen Turnierserie des TSV Königsbrunn. Das heißt die Teilnehmer traten in Zweierteams an und pro Begegnung wurden dann zwei Einzel und ein Doppel gespielt.

Nach einem langen Turniertag mit vielen spannenden und umkämpften Matches durften sich schließlich folgende Teams über die Podestplätze freuen:




Die Sieger der Leistungsklasse 2:

1. Platz: Kilian Dinkel, Nils Hoffmann (FT München-Blumenau 1966), Mitte
2. Platz: Philip Leger, Yannis Kactmarek (TTF Neuhausen), links
3. Platz: Claudius Weidenbach, Ingo Veigel (TTF Neuhausen), rechts; Reiner Hagemann, Max Richter (TLV Simonswald), nicht auf dem Foto

Die Sieger der Leistungsklasse 3:

1. Platz: Michael Süssmeier, Alois Fischer (SV Igling), Mitte
2. Platz: Christian Orr, Günther Nahr (SV Igling), rechts
3. Platz: Mathias Weklak, Thomas von Langen (FC Haunstetten), links; Yannik Fischer, Thomas Neumahr (Post SV Augsburg/SV Untermeitingen), nicht auf dem Foto

22. Juli 2019

Am 12. Juli fand nach einer abwechslungsreichen Saison die Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn statt. Abteilungsleiter Petro Bannout präsentierte zunächst einen Rückblick auf die vergangene Spielzeit 2018/2019. Besondere Glückwünsche gab es für die 3. Herrenmannschaft für die Meisterschaft in der Bezirksliga verbunden  mit  dem Aufstieg in die Bezirksoberliga und für die 6. Herrenmannschaft für ihren Aufstieg in die Bezirksklasse B. Außerdem hob Petro Bannout die Leistung der beiden Spitzenmannschaften der Abteilung hervor: Die 1. Herrenmannschaft zeigte jederzeit unermüdlichen Einsatz und großen Kampfgeist, auch wenn sie in ihrer ersten Saison in  der Verbandsoberliga den Abstieg am Ende nicht verhindern konnten.  Die 1. Damenmannschaft belegte nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga auf Anhieb einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Im Anschluss daran folgte als neues Format eine große, offene Diskussionsrunde, die von den Mitgliedern äußerst positiv aufgenommen wurde. In den lebhaften und auch kontroversen Debatten ging es um für die ganze Abteilung wichtige Themen wie Trainingsmöglichkeiten, Turnierausrichtungen und Außendarstellung. Höhepunkt war dann die Abstimmung über die Vorschläge zum neuen Abteilungsmotto, die jedes Mitglied zuvor einreichen konnte. Neuer Leitspruch der Abteilung ist „Leidenschaft. Spaß. Gemeinschaft.“. Er bringt zum Ausdruck wofür die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn und ihre Mitglieder stehen wollen: Spaß am Tischtennis, sportlichen Ehrgeiz und Freundschaft und Verbundenheit untereinander, die  über  die  bloße Vereinszugehörigkeit hinaus geht.

Ehrenabteilungsleiter Georg Wild (l.) und stellvertretender Abteilungsleiter Stefan Lang (r.) gratulieren den Mannschaftsführern zum Aufstieg: Werner Heinz (Herren III, l.), Thomas Bögl (Herren VI, r.)

Direkt vor der Jahreshauptversammlung fand außerdem die Siegerehrung der Jugendvereinsmeister statt. Jugendleiter Christian Kade gratulierte herzlich allen Gewinnern, die sich über einen Pokal, Medaillen und Urkunden freuen durften.

Die Jugendvereinsmeister:

Schüler (vorne):

1. Platz: Noel Berchtenbreiter (r.)
2. Platz: Yannik Merz (m.)
3. Platz: Jo Baumann (l.)

Jugend (hinten):

1. Platz: Elias Huber (m.)
2. Platz: Darius Schmidt (l.)
3. Platz: Vincent Langhammer (2. v. R.)

Jugendleiter Christian Kade (h. r.)

14. Juli 2019

Die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn führte erstmals ihr traditionelles Schafkopfturnier im Sommer im Trachtenheim aus. Witterungsbedingt musste das geplante Turnier im Biergarten ins Innere der Gaststätte verlegt werden. Dies minderte kaum die Spiellaune der teilnehmenden 28 Hobbykartler.

Ehrenabteilungsleiter und Organisator Georg Wild konnte nach vier Stunden die glücklichen Sieger mit Geldpreisen ehren.

Im Bild v.l.n.r.: Simon Schlammerl 1.Platz, Peter Sappler 3.Platz, Erich Meitinger 4.Platz, Kurt Wiedemann 2.Platz, Ivo Mirkovic 5.Platz, Organisator Georg Wild.

Zurück nach oben

INFOBOX

Sie finden hier alle Berichte der letzten Wochen.

Einen vollständigen Überblick über die vergangenen Spiel-zeiten erhalten Sie in unseren Archiven.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!


SAISON 2017/2018


SAISON 2018/2019

Am 19.10 konnte die erste Damenmannschaft des TSV Königsbrunn zwei weitere Siege einfahren. Gegen das erste Gegnerteam des Doppelspieltags, den TSV Herbertshofen, stand es nach den zwei Doppeln und den ersten vier Einzeln 3:3. Eine starke zweite Einzelrunde, in der alle Spielerinnen gewinnen konnten, führte die Brunnenstädter auf die Siegesstraße. Letztendlich konnte die Kapitänin Brigitte Wantscher selbst mit ihrem dritten starken Spiel für den 8:4-Endstand sorgen. Auch die zweite Partie gegen die Tischtennis-abteilung des FC Bayern München startete umkämpft. Nach einem zwischenzeitlichen 2:2 gab das Team, bestehend aus Brigitte und Melanie Wantscher, Ivana Taseva und Manuela Schmidt, aber keinen Punkt mehr ab. Mit dieser starken Tagesleistung steht die 1. Damenmannschaft mit 4 Siegen aus 4 Spielen auf dem verdienten 1.Tabellenplatz. Ihre starke Serie könnten sie schon am 26.10 in Dillingen fortsetzten.

Die erste Herrenmannschaft konnte am 19.10 ebenso mit einem Heimsieg glänzen. Gegen den TSV Dachau gewann das Team klar mit 9:1 Punkten. Der Mannschaftsführer Angelo Bannout gewann seine beiden Einzel klar und konnte mit seinem Mannschaftskollegen Marc Heinle auch das Doppel für die Königsbrunner entscheiden. Auch die beiden anderen Doppel um Florian Lippert und Sebastian Steckermeier sowie Christian Schupp und Ronny Schönborn konnten punkten. Mit diesem Sieg gegen die ersatzgeschwächten Dachauer konnte die Mannschaft nach ihrem nicht ganz zufriedenstellenden Auftakt zwei wichtige Punkte sammeln. Die Brunnenstädter können ihr Können am 26.10 gleich doppelt in Thannhausen und Siegertshofen unter Beweis stellen – wir hoffen auf interessante und erfolgreiche Spiele!

19. Oktober 2019

Damenmannschaft setzt starke Serie fort, 1. Herren fährt ersten Heimsieg ein

Nach dem ersten Heimsieg am 19.10 hatte die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn zwei Auswärtsspiele am 26.Oktober vor sich. Gegen das erste Team, die TSG Thannhausen, konnten die Spieler um den Kapitän Angelo Bannout mit einem 2:1 aus den ersten drei Doppeln herausgehen. Nachdem das erste Paarkreuz um Angelo Bannout und Florian Lippert 1:1 spielte und am zweiten Paarkreuz Christian Schupp sein Einzel klar gewann, musste Sebastian Steckermeier nach einem umkämpften Spiel im fünften Satz den Punkt abgeben. Die Nummern 5 und 6, Ronny Schönborn und Marc Heinle, konnten daraufhin mit zwei überzeugenden Spielen die Führung auf 6:3 ausbauen. In der zweiten Einzelrunde mussten die Brunnenstädter zwar zwei Spiele nach knappem Spielverlauf abgeben, konnten daraufhin aber mit zwei gewonnenen Spielen im fünften Satz ein 8:5 erkämpfen. Am Ende war es Marc Heinle, der mit einem eindeutigen 3:0 in

Sätzen den entscheidenden 9. Punkt für seine Mannschaft holen konnte.

Wenige Zeit später musste die Sechsermannschaft erneut zum Schläger greifen – der zweite Gegner des Tages hieß Siegertshofen. Auch diesmal schafften die Königsbrunner es, mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln zu gehen. Die folgenden drei Einzel konnten die Sportler aber nicht für sich entscheiden; auch der auf 1 gesetzte Angelo Bannout musste sich in einem äußerst knappen Duell geschlagen geben. Sebastian Steckermeier, die 3 der Brunnenstädter, konnte mit seinem 3:1 aber die richtige Richtung vorgeben. Aus den drei folgenden Einzeln konnte zwar nur Ronny Schönborn einen Punkt entführen – ab dem 4:6 aus Sicht der Königsbrunner wurde aber kein Spiel mehr verloren. Mit einer grandiosen Serie von fünf gewonnenen Einzeln, die sogar vom aushelfenden Markus Tuffentsammer beendet werden konnte, schaffte es das Team das gesamte Spiel zu drehen. Eine besonders starke Leistung konnten Sebastian Steckermeier und Ronny Schönborn leisten, die mit zwei knapp gewonnenen Einzeln viel zum Auswärtssieg beitragen konnten.

Mit dieser konzentrierten und überzeugenden Leistung ist die erste Herrenmannschaft auf den verdienten zweiten Platz vorgerückt und verfolgt die Mannschaft aus Thalkirchen im Kampf um die Tabellenführung. Am 16.11 hat das Team erneut die Chance mit spektakulärem Tischtennis und garantierter Spannung zu begeistern. Im Heimspiel gegen Schwabmünchen um 15:30 freuen sich alle sechs Spieler über Unterstützung in der Halle der Königsbrunner Mittelschule Süd.

26. Oktober 2019

Starker Auswärts-Auftritt der 1. Herrenmannschaft

Am Wochenende des 28.09./29.09.2019 fand in der Trainingshalle und Heimspielstätte (Mittelschule Süd) der Abteilung Tischtennis des TSV Königsbrunn jeweils ganztags der BTTA-Lehrgang „Fitness Tischtennis für Kinder mit Bewegungsmangel“, geleitet von der DTTB-Gesundheitssportreferentin Doris Simon, statt. Insgesamt 10 Traineranwärter durchliefen neben den praktischen Einheiten wie Kräftigung, Ballgewöhnung, Bewegungsspiele und Ausdauer im Tischtennis auch theoretische Lehreinheiten







Erfolgreicher BTTA-Lehrgang „Fitness Tisch- tennis für Kinder mit Bewegungsmangel“ bei  der Abteilung Tischtennis des TSV Königsbrunn  am 28.09./29.09.2019

03. November 2019

(„Aspekte des Schulsports und Kooperationsformen“).

Die Zielsetzung des Bayrischen-Tisch-tennis-Verbands besteht u.a. darin, im Bereich Gesundheitssport künftig noch stärker als bisher den Fokus darauf zu setzen, Tischtennis in der breiten Bevöl-kerung als vorteilhafte Alternative im Vergleich zu herkömmlichen Präventions-sportarten nachhaltig zu etablieren. Der stattgehabte Lehrgang bildet dahingehend den Auftakt zu einer weiteren Reihe an mittelfristigen Aus- und Fortbildungslehr-    

gängen, um künftig den jeweiligen Tischtennisvereinen vor Ort ein breites Angebot an gesundheitssportlichem Übungsleiterpersonal stellen zu können.

Die Ausbildungsleiterin Doris Simon zog eine ausgesprochen positive Bilanz:

„Die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn hat sich als Seminarort für Gesundheitssport in Bayern empfohlen! Die Sporthalle mit "Wohlfühlcharakter"  und  toller Ausstattung hat zum Erfolg beigetragen, ebenfalls das gute Mittagessen im Trachtenheim Königsbrunn. Dank der kompetenten Unterstützung vor Ort durch die Tischtennisabteilung sowie durch die Bayerische Tischtennis- Akademie hatten wir optimale Bedingungen für vielfältiges Lernen und zum Erfahrungsaustausch. Das Seminar wird den Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben!“

Auch Petro Bannout, Abteilungsleiter TSV Königsbrunn/Tischtennis und beruflich als Arzt unmittelbar im Gesundheitswesen mit den Auswirkungen von Bewegungsmangel konfrontiert, zeigte sich sehr zufrieden:

„Es freut uns, einen wesentlichen Beitrag dazu leisten zu können, Tischtennis nicht nur als Breiten- und Leistungssport sondern eben auch als echte Alternative im Bereich Gesundheitssport im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern. Dadurch wird insbesondere Externen ein ganz anderer Zugang zu unserer Sportart ermöglicht und die Primärprävention der typischen Volkserkrankungen wie Herzinfarkt, Zuckerkrankheit und Bluthochdruck auf innovative Weise vorangetrieben. Wir als Abteilung Tischtennis des TSV Königsbrunn sind vor 4 Jahren mit dem Projekt         


„Präventives und spielerisches Herz-Kreislauf-Training“ als Pionier vorangeschritten und freuen uns, mithilfe der BTTA das begonnen Projekt künftig weiter ausbauen zu können! Mein besonderer Dank gilt hierbei Michael Hagmüller, BTTA-Geschäftsführer!“

Der nächste BTTA-Lehrgang im großen Themenfeld des Gesund-heitssports, bei dem wiederum der TSV Königsbrunn/Tischtennis als Gastgeber fungieren wird, findet im Mai 2020 statt. Hierbei wird es ganz konkret um einen zweiteiligen P-Trainerausbil-dungslehrgang gehen, um Übungsleiter im Präventions-sportbereich auf der Lizenzstufe B auszubilden. Die terminliche Organisation hierfür ist bereits in die Wege geleitet.